Artikel » Veranstaltungen in und um Hüls » Gesund in Hüls VHS Halbjahr Artikel-Infos
   

Veranstaltungen in und um Hüls Gesund in Hüls VHS Halbjahr
23.08.2017 von Beverly-Hüls

Wassergymnastik, Progresssive Muskelentspannung, Autogenes Training, Tai Chi Chuan, Yoga und Rücken-Yoga – nur noch wenige Plätze in Hüls frei

In Hüls starten schon ab Anfang September weitere VHS-Kurse für Wassergymnastik, Tai Chi Chuan, Yoga, Rücken-Yoga, Progresssive Muskelentspannung und Autogenes Training. Wenngleich die Nachfrage nach diesen Kurs hoch ist, sind noch einige Plätze frei. „Schnell sein lohnt sich, denn wer mit seiner Anmeldung bis kurz vor Kursbeginn wartet, könnte Pech haben und der Wunsch-Kurs ist ausgebucht.“ weiß Roland Götz, Fachbereichsleiter bei der VHS, zu berichten.

So startet am 4. September im Lehrschwimmbad des Schulzentrums Hüls auf der Lobbericher Straße eine Wassergymnastikkurs für Damen und Herren ab 50. Der Vorteil der Wassergymnastik liegt vor allem in der geringen Druckbelastung der Gelenke. Sie ist daher als Übungstherapie gegen Haltungs- und Wirbelsäulenschäden sowie bei chronischen Gelenkerkrankungen geeignet. Die Wassertemperatur beträgt 28 Grad Celsius. Der Kurs findet 17 Mal montags von 21.00-21.45 Uhr statt.Das Kursentgelt beträgt 93 EUR.

Die Yoga-Kurse starten am 20. September um 17:30 Uhr, 18:45 Uhr und 19:00 Uhr und laufen über 16 Termine zu einem Entgelt von 125 EUR bzw. 155 EUR für den Kleingruppenkurs um 18:45 Uhr. Unzulängliche Atmung und Bewegung, Lichtmangel, falsche Ernährung, Umweltgifte, fehlende Regenerationsphasen und negatives Denken gefährden die Gesundheit. Entscheidende Hilfe bieten die uralten Yogamethoden Indiens und Chinas, ergänzt durch alternative Verfahren des Westens. Diese Methoden sind geeignet, Lebensqualität und Wohlbefinden nachhaltig zu steigern.

Im Kurs „Rücken-Yoga – Rückenschmerzen müssen nicht sein“ lernen Menschen mit und ohne Rückenproblemen die Zusammenhänge zwischen Knochen, Sehnen und Muskeln bei der Bewegung kennen und entsprechende Übungen individuell anzuwenden. Durch An- und Entspannung verbessern die Teilnehmenden ihre Körperwahrnehmung und erlernen Anzeichen von Rückenproblemen frühzeitig zu erkennen. Ein persönliches Übungsprogramm hilft, den Rücken zu stärken, bestehende Rückenschmerzen aufzulösen oder stark einzugrenzen. An der Wirbelsäule operierte Personen sprechen sich bitte zuvor mit ihrem Arzt und der Kursleitung ab. Der Kurs startet ebenfalls am 20. September im Helios-Krankenhaus und findet 16 Mal mittwochs von 20 bis 21:30 Uhr statt. Das Entgelt beträgt 176 Euro.

Ein weiterer Tai Chi Chuan Vormittagskurs, der 15 Mal montags von 9 bis 10 Uhr stattfindet, startet am 18. September. Tai Chi Chuan ist ein chinesisches Gesundheitstraining und bedeutet "Bewegung nach universellen Gesetzmäßigkeiten". In langsamen, fließenden Bewegungen, bei denen man Atmung und Haltung beachtet, entspannen sich unsere Muskeln und beruhigt sich der Geist. Neben gesundheitsorientierten Übungen wie Rücken- und Wirbelsäulentraining wird besonders die körperliche und geistige Beweglichkeit gefördert. Man kommt zur Ruhe, besinnt sich auf die eigene Mitte und schöpft neue Kraft. Die Teilnahme an diesem Kleingruppenkurs kostet 126 Euro.

Am Dienstag den 7. November beginnt ein neuer Kurs „Progressive Muskelentspannung“, der zehn Mal von 19:30 bis 20:15 Uhr stattfindet. Die Muskeln werden durch Nervenimpulse ständig in einer Grundspannung gehalten. Diese steigt durch Stress und Reizüberflutung an. Dadurch verkürzen und verhärten sich die Muskeln - typische Folgen sind u. a. Nackenschmerzen. Ein hoher Spannungszustand in den Muskeln versetzt den Körper in Stress, weil der Organismus sich dadurch in Alarm- und Fluchtbereitschaft befindet: Das Herz schlägt schneller, die Atmung ist beschleunigt und der Blutdruck hoch. Bei der Progressiven Muskelrelaxation (PMR) wird diese Anspannung wahrgenommen und durch gezielte Anspannungs- und Entspannungsübungen einzelner Muskelgruppen aufgelöst. Besonders für aktive und unruhige Menschen ist PMR leichter erlernbar als Autogenes Training. Das Entgelt liegt bei 80 Euro.

Termindruck, Leistungsdruck, Hektik und Stress - wir bezahlen dafür oftmals mit Unausgeglichenheit, Nervosität, schlaflosen Nächten, Aggressionen, Kopfschmerzen, Bluthochdruck und/oder nervösen Herzbeschwerden. Oft kann man die äußeren Bedingungen unseres Lebens nicht verändern, aber Autogenes Training bietet gute Möglichkeiten für einen Ausgleich im Inneren zu sorgen. Körper und Geist fahren runter und die Ruhe, die sich während der Übungen einstellt, sorgt für ein gesund erhaltendes Gleichgewicht. Die VHS bietet den Kurs „Autogenes Training“ ebenfalls ab dem 11. November zehn Mal dienstags von 18:30 bis 19:15 Uhr für 80 Euro an.

Bis auf die Wassergymnastikkurse werden alle Kurse im Therapiezentrum Hüls im Gebäude der Helios Klinik, Fette Henn 50 durchgeführt.

Anmeldungen zu den Kursen sind ab sofort möglich unter der Telefonnummer 02151 36602664 oder unter http://www.vhs.krefeld.de. Nähere Informationen sind dort ebenfalls erhältlich.


 
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
Artikel einsenden   Artikel einsenden
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
0 Kommentar(e)   kommentieren
Seitenanfang nach oben